Meine Geschichte – wie überwundene Defizite zu meiner Berufung führten

Bereits in Kindertagen sagte man mir nach, ich sei neugierig und habe einen enormen Wissensdurst. Das hat sich nicht geändert und gehört noch heute zu meinen stärksten inneren Antreibern. Dennoch bargen diese Eigenschaften im Laufe meines Lebens einige Stolperfallen.

Auf meinem Weg wurde ich mit inneren wie äußeren Herausforderungen konfrontiert, wobei mir zunehmend meine eigenen Defizite bewusster wurden. Dazu gehört zum Beispiel das Aufschieben von Pendenzen bis auf den letzten Drücker. Bis zu meinem vierzigsten Lebensjahr wartete ich oft bis zur letzten Sekunde, um etwas in Angriff zu nehmen. Zunehmend wurde der Tribut, den ich dafür zahlte, höher und strapazierte meine Nerven. Es war an der Zeit, dieses Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Ich erlernte verschiedene Techniken, um diese hinderliche Angewohnheit durch nützlichere zu ersetzen. Die Bewusstwerdung und die folgende Neuprogrammierung, die nach wie vor anhält, hat sich positiv auf mein berufliches wie privates Schaffen ausgewirkt.

Welchen Herausforderungen ich dabei begegnete und wie ich aus überwundenen Defiziten zur Berufung fand, können Sie in meinem persönlichen Portrait im neuen Personal Brand Magazin nachlesen.

https://www.benschulz-partner.de/services/personal-branding/personal-brand-magazin/detail/patrick-freudiger/